Sie befinden sich hier: Willkommen  Aktuelles  Jahresausklang mit Gräfin Salamanca

Jahresausklang mit Gräfin Salamanca

Das heurige Pfadfinderjahr liesen wir mit Gräfin Salamanca ausklingen. Unsere Abenteuer begannen im Stadtpark Spittal, wo die Kinder die Geschichte von vor einigen hundert Jahren erzählt bekamen....

"Vor vielen Jahren, als die Ritter durch Europa zogen, lebte eine wunderschöne Frau namens Katharina. Sie lebte mit ihrem Vater, dem Graf Gabriel von Salamanca, in einem großen Schloss in Spittal an der Drau. Ihre alles überstrahlende Schönheit zog jeden Mann in ihren Bann. Katharinas Liebreiz kam leider auch einem furchtbar grausamen Ritter zu Ohren. Er heuerte die blutrünstigsten Ritter an, die Kärnten jemals gesehen hat. Mit ihnen lagerte er in den Wäldern rund um Spittal und überfiel die kleine Stadt, in der Katharina mit ihrem Vater lebte. Obwohl die Angestellten des Grafen das Schloss bis zuletzt vor den Rittern verteidigten gelang es ihnen nicht, die furchterregenden Ritter aufzuhalten. Sie töteten alle Angestellten und drangen sogar bis in Katharina´s Kammer vor und entführten sie in die Wälder. Dort verwöhnte der Ritterhauptmann Katharina und erfüllte ihr alle Wünsche. In dem Lager lebte aber auch eine fiese Rittersfrau. Sie war vom ersten Tag an eifersüchtig auf Katharina und hasste sie von ganzem Herzen. Eines Abends, als der Ritterhauptmann seine geraubten Schätze zählte, gelang es der fiesen Rittersbraut, in Katharinas Zelt zu gehen. Sie schlitzte die schlafende Katharina mit ihrer Hellebarde auf. Doch noch beim Sterben bat Katharina die Rittersbraut um Versöhnung für den Mord an ihr und an den verlorenen Seelen der Palastangestellten.
Jeder, der Katharina hilft, die verlorenen Seelen der Angestellten zu erlösen und auch sie selbst wieder zum Leben zu erwecken, soll reich belohnt werden!"

So schritten unsere Pfadis zur Tat und versuchten als erstes, die Diener zu erlösen, um den Schlüssel für die Gemächer der Gräfin zu erlangen.

Dabei wurden Drachen getötet, Liedertexte gereimt, ein Hug Adele mit zufällig vorbeigekommenen Passanten gesungen werden und so weiter...Erst nachdem auch die letzte Aufgabe erfolgreich gelöst war, erhielten die Kinder den Code zu einem Safe.
Dort befand sich der Plan vom Schloss und ein Schlüssel von dem Zimmer, in welchem der Geist der Gräfin gefangen war.
Schnell zur Tat geschritten, wurde der die Gräfin sogleich befreit.

Als Belohnung erhielt jedes Kind eine Medaille, für die liebenswerte Befreiungsaktion.

Zum krönenden Abschluß gab es im Pfadiheim schließlich super leckere, selbst gemachte Burger, Spiele und massig Spass, bis in die späte Nacht.